BERLINER und FASNACHTSKÜCHLE

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

.
.
.
Mein Schatz meint immer: Das sind keine Berliner… das sind Pfannkuchen! Er hat keine Ahnung das sind auf jeden Fall Berliner!!!

So ist das, wenn man in Berlin wohnt… die wollen da einfach nicht mit kleinen runden fettigen Hefekugeln verglichen werden.

Frei nach dem Motto: Ick bin een Berliner!

Nichts desto Trotz – heute Faschingssonntag – und ich ein Kind der schwäbischen Fasnacht- ein Muffigel und Lochnarr‘ (so heißen die närrischen Hüttlinger – also noch schnell ein paar BERLINER, Pfannkuchen, Krapfen, Kreppel, was auch immer gezaubert.

Wie heißen die Dinger denn bei euch? Schreibt es doch gerne mal in die Kommentare unten…

Heute ein Rezept gelesen und prompt für gut befunden… nur noch meinen geliebten LM dazu gegeben!

Also hier das Rezept für 8 Stück:

270 g Mehl 405
13 g frische Hefe
40 g Zucker
1 TL LM
2 El Rum
25 g Butter
1/8 l Milch
1 Ei (verkleppert)
2 Prisen Salz

Milch in den Kessel der CC geben und auf 30 Grad einstellen. Hefe hineinbröckeln und vermengen.
Restliche Zutaten zufügen und erst auf Minimum, dann auf Stufe 1 ca. 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.

IMG_4645

IMG_4646

Knethaken entfernen, mit einer Teigkarte den Teig zusammen nehmen und abgedeckt auf Intervall 3 ebenfalls bei 30 Grad 1 Stunde gehen lassen.

IMG_4665

8 Kugeln je ca. 65 g formen und rund schleifen. Auf leicht bemehltem Bäckerleinen, abgedeckt und mit einem Brettchen beschwert 15 min. ruhen lassen. Brettchen entfernen und weitere 30 min. abgedeckt ruhen lassen.

IMG_4660

Nun die Teiglinge mit der Oberseite nach unten vorsichtig in ca. 165 Grad heißes Kokosfett, oder Öl, oder Butterschmalz (bei meinem Induktionsfeld Stufe 4-5) gleiten lassen und mit Deckel 3 min. backen. Sie gehen dann mächtig auf. Dann vorsichtig wenden und ohne Deckel weitere 4 min. fertig backen.

Herausnehmen und kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Marmelade (wir mögen am Liebsten Erdbeer, Aprikose oder Zwetschge) nach Gusto mit etwas Rum mischen und in die Berliner spritzen.

IMG_4664

Nun mit Puderzucker bestäuben und SCHLEMMEN!

IMG_4659

Ihr könnt natürlich auch mit anderen Leckereien füllen, Pudding, Eierlikör, Nusscreme usw. Auch das Topping könnt ihr variieren für mehr Abwechslung: Zuckerguss – auch farbig, Schokolade, Zimtzucker, bunte Streussel, Liebesperlen, kandierte Früchte… die Möglichkeiten sind unendlich!

IMG_4661

Aus dem selben Teig könnt ihr dann auch gleich Fasnachtsküchle machen, dazu einfach walnussgroße Teigstücke nehmen, auseinanderziehen und direkt ins heiße Fett!  Oder Auszogene – aprikosengroße Kugeln rund und flach ausziehen und im heißen Fett beidseitig ausbacken.

In Zimtzucker wälzen – fertig!

Lochnarri und Lochnarrooooo!

Eure Dagmar

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

4143total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.