BERLINER KALBSLEBER MIT GRÜNEM PÜREE

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

BERLINER KALBSLEBER MIT GRÜNEM PÜREE

Wieder was aus der Reihe „Berliner Luft“. Leber – sowieso meine Leibspeise, aber mit Äpfeln und Zwiebeln – da kann ich nicht widerstehen. Mein Schatz kann meine Begeisterung nicht mit mir teilen und bekommt heute Pizza… 😉

Für Alle, die Leber ebenfalls mögen, hier mein Rezept.

Zutaten f. 2 Personen

2 Scheiben Kalbsleber
Mehl
Salbei
Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer
etwas Balsamico
40 ml Marsala

1 Apfel (in Scheiben)
Butter
1 TL Zucker
20 ml Calvados

1 Zwiebel (in Scheiben)
Mehl
Butterschmalz

3 Kartoffeln (mehlig kochend)
100 g Erbsen (TK)
Salz
heiße Milch
1 EL Butter
Salz
Pfeffer

Kartoffeln vierteln und mit Salzwasser weich kochen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln melieren und in Butterschmalz knusprig braten, warm stellen.

Apfelscheiben in Butter langsam anschmoren, mit Zucker karamellisieren. Dann mit Calvados ablöschen, warm stellen.

Leber ggf. von Sehnen und Röhren befreien, jeweils in 3 gleiche Teile schneiden, melieren und in der Pfanne mit Öl, Butter und Salbei schonend von beiden Seiten braten, erst danach salzen und pfeffern. Fond mit Balsamico und Marsala ablöschen.

Kurz vor Ende der Garzeit Erbsen zu den Kartoffeln geben und kurz mit kochen. Dann abgießen und ausdampfen lassen. Fein Stampfen und mit Milch, Butter, Salz und Pfeffer mischen und abschmecken. Mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen und anrichten.

Leber und Apfelscheiben abwechslungsweise anrichten, Sauce zufügen und mit den Zwiebeln bedecken.

Guten Appetit.

 

UPDATE
gestern gab es Zwiebelsauce von der Roten Tropea-Zwiebel dazu…

Berliner Leber mit Tropea-Zwiebel
die hab ich folgendermaßen gemacht:

Zwiebeln in Scheiben schneiden in Butterschmalz (Ghee) anbraten, mit etwas braunem Zucker karamellisieren und dann mit gutem Balsamico ablöschen, reduzieren und dann mit Rotwein ablöschen.

Etwas Kalbsfond angießen und dann auf niedriger Hitze langsam sämig einkochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und nach dem Braten der KALBSleber (mit Pfeffer gewürzt und in Mehl gewendet) den Bratenfond mit einem Schluck Wasser ablöschen und zur Sauce geben.

Nach dem Braten die Leber salzen …. Ferdsch…. dazu gibt es IMMER Katopü.

UPDATE

ne schnelle Variante… low carb, ohne Sättigungsbeilage 😂😂😂

Topping mit Reisparfum… (Herbaria)

 

 

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

1592total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.