FISCHSTÄBCHEN – SELBST GEMACHT

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

.
.
.
Als Kinder haben wir sie geliebt…

FISCHSTÄBCHEN !

Seit einem Bericht in den Medien gibt es bei uns keine gekauften Fischstäbchen mehr.

Meist gibt es bei uns keinen panierten Fisch – aber aus gegebenem Anlass (mein Schwiegersohn ist kaum Fischiges… aber Fischstäbchen schon 😉) gab es bei uns Fischstäbchen.

NATÜRLICH NUR SELBST GEMACHT !!!

Die hatten wir neulich schon mal mit Seelachs.

Für Karfreitag haben wir 1 Kilo frische Schellfisch-Loins gekauft. Die wurden nun zu Fischstäbchen geadelt.

Das geht so schnell und einfach, dass man über TK-Fischstäbchen mit ihrem langen Transportweg gar nicht nachdenken muss.

Drei mal dürft ihr raten, was besser schmeckt…

ZUTATEN:

1 kg Schellfisch-Loins
2 Eier
Senf
Salz, Pfeffer
Mehl
Panko-Brösel
verschiedene Kräuter (klein gehackt)
Ghee

ZUBEREITUNG:

Schellfisch-Loins in 2 cm breite Streifen schneiden.

Ei mit Salz, Pfeffer und etwas Senf vermixen.
Panierstraße aus Mehl, Ei-Mix und Panko herstellen.

Nun die Fischstreifen erst in Mehl (überschüssiges abklopfen), dann im Eimix und anschließend in Panko wälzen. Kräuter drüber streuen.

Jetzt nur noch wie gewohnt, kurz in heißem Butterschmalz braten.

Das Ergebnis – außen knusprig kross und innen saftig.

Hier mit schwäbischem Kartoffelsalat und süß-sauer-scharf-Sauce.

Oder hier als Fish and Chips mit Garnelen, Knobi-Creme und Tomatenmarmelade.

Guten Hunger!

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

501total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.