IRISCHER LAMMTOPF

IRISCHER LAMMTOPF

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

Manchmal braucht es nicht viel – ein paar gute Zutaten, einen vernünftigen Bräter, gleichmäßige Hitze und etwas Zeit – Schlichte Raffinesse. Da darf es dann gerne nochmal einen Nachschlag geben.

Heute stelle ich euch mal Lamm vor – feinen Neuseeländischen Lammrücken!

image

und das benötigt Ihr f. 6 Portionen:

1200 g Lammrücken
2 EL Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
1000 g kleinere Kartoffeln (fest kochend)
500 g kleine Bund-Möhren
300 g Schalotten
1 Bund Petersilie (2 Stengel fein gehackt)
4 Zweige Thymian (von 1 Zweig die Blättchen abgezupft)
750 + 250 ml Lammfond

image

nicht wundern – hier wurde nur mit der 1/2 Menge gekocht

1.
Lammfleisch in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Karotten und Möhren schälen, Kartoffeln vierteln. Schalotten schälen.

2.
Öl im Bräter (am besten Gusseisen) moderat erhitzen und Fleisch von beiden Seiten anbraten, herausnehmen, salzen und pfeffern und den Bratensaft mit etwas Wasser loskochen. Fleisch wieder zufügen, lagenweise erst Kartoffeln, dann Schalotten und zum Schluss Möhren einschichten. Dabei jede Lage mit Salz, Pfeffer, Thymianzweigen und Petersilienstängel würzen.

3. 750 ml Fond darüber gießen, aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze 45 Minuten sanft köcheln lassen. Dann ggf. nochmals 250 ml Fond angießen und weitere 20 Minuten köcheln. Der Lammtopf soll saftig sein, aber nicht komplett im Fond schwimmen.

4. Thymianzweige und Petersilienstängel herausnehmen und mit frischen Thymianblättchen und gehackter Petersilie dekorieren.

Dazu passt frisches Baguette.

Bei Bedarf nochmals mit Salz + Pfeffer würzen.

image

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

966total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.