PISTAZIEN-EIS

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

PISTAZIEN-EIS wollte ich ja schon lange mal machen, aber wie das so ist – irgendwie war immer was Anderes.

Jetzt hatte mich das Ganze bei unserem Kenwood-Cooking-Chef-Koch-Event in Neu-Isenburg eingeholt…

Lange Rede kurzer Sinn – kaum wieder Zuhause, musste ich unbedingt aus den im Vorratschrank schlummernden Pistazien Eis machen… ich konnte und wollte auch nicht warten, bis das Rezept im Kenwood-Blog online war und so habe ich einfach drauf los gebastelt.

Die verwendeten Zutaten in meinen Eisrechner eingegeben und schon stand das Rezept.

Zuerst müsst ihr jedoch die Pistaziencreme herstellen.

ZUTATEN PISTAZIENCREME:

20 g Puderzucker aus Xylit (oder normalem Zucker)
30 g weiße Schokodrops (ich hab welche von Xucker verwendet)
60 g grüne, ungesalzene Pistazien
10 g Kokosöl, wer mag kann auch gutes Kürbiskernöl nehmen

Alles in der Gewürzmühle cremig mixen. Durch die Reibungswärme tritt aus den Pistazien das Öl aus und die Schokolade schmilzt.

ZUTATEN EIS:

80 g Xylit (oder Zucker)
50 g Dextrose
22 g Glukose 28 DE
10 g Inulin
10 g Magermilchpulver
650 g Milch 3,5 %
20 g Sahne 30 %
0,5 g Salz

Alles kurz aufkochen – entweder im Kochtopf oder mit der CC bei 110 Grad, Rührintervall 1 (Flexi)- und dann wieder auf 80 Grad abkühlen lassen.

3 Eigelb in einer separaten Schüssel verquirlen und mit 3 Kellen von der Eismasse temperieren.

Dann die Eier nach und nach unter ständigem Rühren unter die Eismasse mischen. Das geht am Besten mit meiner Cooking Chef und der Heizfunktion auf 80 Grad sowie dem Flexi-Rührelement. Rührstufe 1 (ohne Intervall) – ich sag jetzt mal so 10 Minuten…

Wer keine CC hat, macht das über heißem Wasserbad. So lange rühren bis die Masse leicht cremig wird. (Zur Rose abgezogen)

(Wer kein Ei verwenden möchte, gibt zur Eismasse anstatt Eigelb vor dem Aufkochen 1 g Bindemittel bei.)

Wenn die Bindung eingesetzt hat, Hitze ausschalten und noch einige Minuten zur Abkühlung weiter rühren. Dann in den Blender einfüllen und gleichmäsig homogen mixen.

2-6 Stunden kühl stellen, dann Pistaziencreme zufügen und nochmals aufmixen.

In die vorbereitete Eismaschine füllen und 50-60 min. frosten.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Beimischung vorbereiten…

ZUTATEN BEIMISCHUNG:

20 g Pistazien
10 g Haselnusskrokant
30 g gehackte Schokoladenstücke
10 g Zucker oder Xylit

Pistazien etwas hacken und mit dem Zucker in der Pfanne schmelzen und karamellisieren.

Auf Backpapier verteilen und auskühlen lassen.

Dann mit Haselnusskrokant und Schokostücken mischen.

Alles kurz vor Ende der Gefrierzeit zum Eis in die Maschine geben.

1 Hand voll gesalzene und geröstete Pistazien als Topping aufstreuen.

Wer mag bäckt sich noch Eiswaffel-Schälchen.

Lasst es euch schmecken!

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

1210total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.