SPARGELSUPPE MIT GARNELEN

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

.
.
.

Geliebte Spargelzeit!!!

Heute stelle ich euch mal meine ultimative Spargelschalen-Verwertungssuppe vor.

Erst mal das Grundrezept – das ich dann ganz nach Gusto variiere, je nach Saison – denn – die Spargelsuppe kann man ganz gut auch noch in der spargellosen Saison machen.

Dazu friere ich im Laufe des Frühsommers zur Spargelsaison immer die Schalen und Spargelabschnitte ein. Vakuumiert brauchen sie so ganz wenig Platz im TK und kommen einfach ins vorbereitete Kochwasser. Wenn mehr Zeit ist – friere ich auch schon mal den fertigen Spargelsud ein. Dann geht es eben beim Kochen schneller.

So nun aber zum Rezept:

SPARGELSUD

ZUTATEN:

Spargelschalen und Spargelabschnitte
1 EL Weide-Butter
1 TL Xucker (natürlich könnt ihr auch normalen Haushaltszucker nehmen)
Wasser
Salz

ZUBEREITUNG:

Die Spargelschalen und -abschnitte in einen Topf geben und mit soviel Wasser auffüllen, dass alles mit Wasser bedeckt ist.
Wasser zum kochen bringen, Xucker und Butter zugeben und alles ca. 5 Min. köcheln lassen. Nicht länger, sonst lösen sich die Bitterstoffe.

Dieser Spargelsud wird dann die Basis für die Suppe.

SPARGELSUPPE

4 Portionen

ZUTATEN:
1 Liter Spargelsud
1 EL Weide-Butter
1 EL Dinkelmehl
Salz, Pfeffer, Muskat, Xylit, Chiliflocken
1 EL Zitronensaft
50 g Mascarpone oder 100 ml Sahne
1 Eigelb

optional:
1/2 TL Kurkuma
50 ml Weißwein
Schnittlauch-Röllchen

ZUBEREITUNG:
Butter in einem Topf erhitzen, Mehl zugeben und hell anschwitzen. Dann mit den heißen Spargelfond ablöschen, ggf. Weißwein angießen und kräftig mit dem Schneebesen schlagen, damit sich keine Klümpchen bilden. Mit Zitronensaft, und Gewürzen abschmecken.

2 Suppenkellen abnehmen und in einer separaten Schüssel das verquirlte Eigelb damit temperieren. Mascarpone oder Sahne unter die Suppe rühren, nochmal richtig heiß werden lassen (nicht kochen), dann die Hitze reduzieren (ca. 85 °C), das Eigelb einrühren und die Suppe damit legieren.

Soviel zum Grundrezept…
jetzt zur Variante wie im Foto:

GARNELEN

12 Garnelen
4 Bambusspieße
Salz
Pfeffer
1 Solo-Knoblauch
1 TL Ghee

Garnelen, schälen und säubern (Därme entfernen), trocken tupfen und mit Pfeffer würzen. Knoblauch klein schneiden.

Jeweils 3 Garnelen auf einen Spieß stecken.

Ghee in einer Eisenpfanne erhitzen, Knoblauch zufügen und anschwitzen, dann die Garnelen darin von beiden Seiten kurz – noch glasig – anbraten. Salzen.

EXTRA SHOT

8 Stangen Spargel weiß oder grün

in Stücke schneiden und von Anfang an in der Suppe mitkochen. Wenn er fast gar ist kommt der Mascarpone und das Eigelb dazu.

Suppe in tiefen Schüsseln anrichten, mit Schnittlauch dekorieren und Garnelenspieß mit Knoblauchstücken darauf setzen.

Es gibt im Moment nichts besseres 😉

guten Appetit

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

1313total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.