SÜSS-SAUER-SCHARF-SAUCE – lowcarb

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

.
.
.
In meinem früheren Leben war ich wohl Chinesin… das erkenne ich daran, dass ich für Süß-Sauer-Scharf-Sauce sterben könnte…

Wo andere Mayo und Ketchup ran machen, mache ich Süß-Sauer-Scharf-Sauce ran – glaubt ihr nicht? – ist aber so!

Heute habe ich sie endlich mal auf lowcarb umgebaut. Ist ja recht einfach. Zucker durch Xylit und Gelierxucker ersetzt et voilá – c’est parfait!

SÜSS-SAUER-SCHARF-SAUCE

ZUTATEN:

2 Chilischoten
10 g Ingwer
1 kleiner  Soloknoblauch

1 Bio-Zitrone (3 EL Saft)
200 ml Wasser
80 g Xylit (Zucker premium)
3 EL Reisessig oder Balsamico bianco
6 g Steinsalz

——————–

50 g Gelierxucker 3:1
2 EL Balsamico bianco

ZUBEREITUNG:

Chili, Ingwer und Knoblauch in Stücke schneiden. Zesten der Zitrone abschaben und Saft auspressen.

Chili, Ingwer, Knoblauch und Zesten in einem Mixer (oder Multi bzw. Gewürzmühle der CC)  klein schreddern.

Xylit mit Essig, Limettensaft und den gemixten Chilis bei 110 Grad aufkochen, Wasser und Salz zufügen und  (bei der CC mit Intervallstufe 2 – Flexi-Element) 5 Minuten köcheln. Es geht natürlich auch in einem Topf… Dann jedoch das Rühren nicht vergessen!

Nun den Gelierxucker zufügen und nochmals kurz durchkochen lassen.

2 EL Balsamico untermengen und in Twist-Off oder Bügel-Gläser füllen und gut verschließen.

Ihr könnt natürlich die Menge vervielfachen wie es euch beliebt. Ich mache jedoch lieber immer kleinere Mengen und bereite sie frisch zu.
Und ja – könnt ihr es auch mit normalem Zucker und Gelierzucker kochen… dann ist es aber highcarb 😂

24 Stunden durchziehen lassen.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

1590total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.