KÖNIGSBERGER KLOPSE

Print Friendly, PDF & Email

Ich hab ja viele schwäbische Leckereien mit nach Berlin gebracht – aber diese “Berliner” Klopse liebe ich. Schwiemu kocht die immer für uns und ich könnte mich da rein legen. – Nun wollte ich einfach mal selbst probieren diese gemäß meiner Interpretation zu kochen. Und – sie haben sogar geschmeckt…

Vorher aber ein kleiner Ausflug. Auf die Spuren der Klopse…
Königsberg in Preußen war seit 1724 die Königliche Haupt- und Residenzstadt in Preußen. Bis 1936 hieß die Stadt offiziell Königsberg i. Pr., danach Königsberg (Pr).

Die Stadt liegt im Südosten der Halbinsel Samland in der Pregelniederung. Bis 1945 war sie als Hauptstadt der preußischen Provinz Ostpreußen deren kulturelles und wirtschaftliches Zentrum.

In 2007 sind wir auf Wunsch von Schiemu 5 Mann hoch über Ostern nach Ostpreußen gefahren. Zwar nicht nach “Königsberg” (heute Kaliningrad) aber nach “Heilsberg” (Heute Lidzbark Warmiński) im Ermland/Masuren.

Wunderschöne Gegend – da erkennt man welch schöne Heimat viele im Krieg verlassen mussten. Ein paar Impressionen hab ich für euch…

image
image
image
image

LEBERBLÜMCHEN - UNZÄHLIG VIELE IN DEN WÄLDERN IN OSTPREUßEN

 

Und nun zum Rezept – ihr benötigt:

Klopse:

900 g Kalbshack (optimaler Weise selbst gewolft)
60 g fetter Speck (alternativ 1/3 Rinderhack)
3 altbackene Brötchen
100 ml Milch
2 Eier
6 Anchovis
1 EL Butter
6 Schalotten
Salz
Pfeffer
Petersilie gehackt

Brühe:

1 Zwiebeln
1 -2 l Fleischbrühe
6 Gewürzkörner (Senf, Piment, Wacholder)
2 Lorbeerblätter
etwas weißer Balsamico
1 Karotte (in Scheibchen)

alternativ: kann man zur Klopsmasse und zur Brühe jeweils Zesten von einer Bio-Limette zufügen (der Saft dann für die Sauce)

img_3737

 

Sauce:

4 EL Butter
50 g Mehl
Brühe v. Klopse kochen
300 ml Weißwein trocken
200 g saure Sahne
50 g Kapern
2-3 Eigelb
etwas Zitronensaft (Limettensaft)
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Brötchen zerkleinern und mit heißer Milch einweichen. Petersilie + Schalotten fein hacken. Butter in der CC schmelzen und Schalotten darin andünsten. 1/2 der Petersilie zufügen.

Hackfleisch mit Brötchen, Anchovis, Schalotten, Zwiebel und Eier, Salz, Pfeffer mit dem K-Haken auf min. gut vermischen.

img_3734

 

Die Fleischmasse ist richtig, wenn sie gut verbunden ist.

Fleischmasse abschmecken – es muss leicht salzig sein, sonst nochmals nachsalzen.

img_3738

Mit nassen Händen feste Bällchen zu 85 g formen.

img_3736

Im Kessel Brühe mit alle Zutaten aufkochen 140 Grad einstellen

und dann auf etwa 100 Grad runter drehen und die Klopse ca. 10 Min.  nur leicht simmern lassen. Alles heraus nehmen und Klopse warm stellen.

Restliche Butter im Kessel schmelzen, Mehl darin anschwitzen (Flexi) und abgesiebte Brühe (Karotten zur Seite nehmen) unter ständigem Rühren (P-Taste drücken) angießen und andicken lassen. Aufkochen, Wein und Saure Sahne zufügen. Aufkochen lassen.

Kapern, Zitrone und Karotten zufügen und fein abschmecken. Mit Eigelb legieren. Danach nicht mehr kochen! Klopse wieder in die Sauce geben.

Dazu Petersilienkartöffelchen und Rote Bete-Salat.

Die fertigen Klopse können auch auf Vorrat zubereitet und eingefroren werden.

Dabei werden dann aber die Saure Sahne, Eigelb und Kapern erst nach dem Auftauen zugefügt und die Sauce vor dem Servieren fein abgeschmeckt.

Sauce und Klopse getrennt vakuumiert

2 Comments

  1. ich muss sagen ( wir waren vorsichtig mit dem würzen ) SEHR LECKER, tolle Konsistenz. Nächstes Mal würzen wir etwas mehr. Aber die machen wir in jedem Fall wieder. Danke für das Rezept

    1. Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Masse am Besten vor dem Klopse formen nochmal abschmecken. Bei ganz frischem Fleisch vom Metzger des Vertrauens und wenn man es selber wolft, kann man das auch roh ohne Bedenken machen. LG Dagmar

Leave a Comment