STRAWBERRY-CURD oder noch mehr Breschdling…

Print Friendly, PDF & Email

.
.
.
und weiter geht die Curd-Serie – in Anlehnung an mein geliebtes Lime-Curd hab ich ne Variante mit Erdbeeren kreiert. Ihr habt ja schon gelernt, dass mir Schwoba Breschdling sagat. 🙂 ergo Breschdlings-Curd… 😂😂😂

Die Farbe ist grad so noch akzeptabel 😉 aber der Geschmack ist umwerfend. Schon beim Herstellen hat es meinen Schatz vom Balkon gelockt, da die ganze Wohnung und der Balkon vom herrlich erdbeerigen Duft eingenebelt war.

Nicht ganz so breit einsetzbar wie Lime-Curd – deshalb reicht erst mal 1 Glas, oder ihr friert einen Teil ein.

Ihr braucht für 1 Glas à 340 ml

100 g Erdbeeren
2 Eier
190 g Zucker
Saft von 1 Limette
75 g Butter

ZUBEREITUNG

Erdbeeren mit Limettensaft und 50 g Zucker (in der Gewürzmühle) pürieren. Püree in den Kessel der CC geben und restlichen Zucker zufügen.

image

Püree mit dem Flexihaken unter ständigem Rühren (Intervall 1) aufkochen (110 °C einstellen)

Nun Temperatur auf 80 Grad reduzieren, Eier verquirlen und mit einer Schöpfkelle 1 Kelle von der Erdbeermasse zu den Eiern geben und diese damit temperieren – gut vermengen.

Dann auf Stufe 1 schalten (mit der P-Taste Tempo erhöhen) und die Eiermasse langsam in den Kessel einlaufen lassen.

Wenn alles gut vermischt ist auf 90 Grad hochdrehen und 10 min. auf Stufe 1 (gegen Ende kurz auf Stufe 3) weiterrühren bis eine hellere dickliche Creme entstanden ist (zur Rose abgezogen – dauert etwa 10 Minuten).

Zum Schluss Temperatur ausschalten und weiter rühren – dabei die Butter in Stücken nach und nach zufügen. Weiterrühren, bis eine Temperatur um 40 Grad erreicht ist.

Strawberry-Curd in saubere Gläser abfüllen. Im Kühlschrank aushärten. Innerhalb von 1 Monat verbrauchen.

Leave a Comment