TAPENADE

Print Friendly, PDF & Email

.
.
.

Angefangen hat alles bei einem Frankreich-Urlaub vor über 25 Jahren.

Das sind wir bei einem abendlichen Weingelage über diese Paste “gestolpert”. Da standen klein geschnittenes Baguette und diese Schälchen mit schwarz/violetter Paste auf den Tischen.

Die musste ich natürlich sofort testen. Schon nach dem ersten Bissen war es um mich geschehen. Ich weis – es gehört sich nicht… trotzdem hatte ich das Schälchen in kürzester Zeit komplett leer gemacht… Nur gut, dass wir schon gegessen hatten und nicht mehr so viel Platz hatte. Bei so was schaltet bei mir manchmal einfach das Hirn aus.

Zuhause angekommen – Internet war noch in den Kinderschuhen – hab ich dann recherchiert was da rein gehört. Unzählige Rezepte hab ich probiert und variiert, bis das herauskam, was es heute ist.

Später hab ich noch ein grüne Variante entwickelt mit etwas Säure, die ich auch gerne für Salate verwende.

 

DUNKLE TAPENADE

600 g schwarze (und oder violette) Oliven mit Steinen (aus der Provence)
1 Glas Sardellenfilets (in Salz)
3 TL kleine Kapern
1 Knoblauchzehe (mit Schale 1 min in der Mikrowelle gegart)
1 TL Kräuter der Provence
feinstes Olivenöl (kalt gepresst)
Pfeffer

Oliven von Kernen befreien, und im Multi fein hacken.
Sardellen mit Kapern, Knoblauchzehen und Pfeffer im Mörser fein reiben und zusammen mit den Kräutern zu den Oliven geben. Olivenöl mit dünnem Strahl nach und nach angießen bis die Paste geschmeidig ist.

In Schraubgläser füllen und mit etwas Öl bedecken.

Auf frischem Baguette – eine Köstlichkeit!

Fotos folgen noch!

 

GRÜNE TAPENADE

300 g schwarze und
300 g grüne, spanische Oliven
1 asiatische Knoblauchknolle
2 Tomaten (optional)
3 TL kleine Kapern
1 EL Mandelblättchen
1 TL Sonnenblumenkerne
1 TL ital. Kräuter
1 TL Zitronensaft
1 TL weißer Balsamico
feinstes Olivenöl (kalt gepresst)
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Tomaten halbieren und entkernen mit ungeschältem Knoblauch 1 Minute in der Mikrowelle garen.
Haut von der Tomate entfernen.

Alle Zutaten im Multi (oder kleinere Menge in der Gewürzmühle) geschmeidig mixen. (Öl nach und nach bis die Konsistenz richtig ist)

image

image

Zu Ciabatta oder als Topping auf Salat.

Tapenade

Leave a Comment