KEFTA – oder DIE LIEBE ZUM FLEISCHWOLF

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

Meine CC hat letzte Woche wieder Zuwachs bekommen. Schon lange hab ich mit dem Fleischwolf geliebäugelt, weil es mich  tierisch genervt hat, dass man kein Hack von Lamm, Wild und z.B. Geflügel bekommt.

Nun ist das endgültig Geschichte. Natürlich musste das gute Stück auch sofort getestet werden. Und gleich vorweg – ich bin begeistert. Da wird es demnächst wohl noch mehr ungewöhnliches Hackfleisch geben…

Diesmal viel die Wahl direkt auf Lammfleisch – genauer, Lammkeule. Und was liegt dann näher als leckere Kefta zu machen. Ist ja noch keine Grillzeit, aber der Backofengrill tut es da ja auch.

 

Kefta

Für uns 2 hab ich ein
500 g Stück Lammkeule mit Knochenanteil gekauft (dieses von Haut und Sehnen befreit und in Würfel geschnitten und dann durch die mittlere Scheibe durchgedreht.

dazu kommt dann:

1 Ei (überraschender Weise hatte ich ein Zwillings-Ei mit 2 Dotter 😉 – trotzdem so verwendet)
1 Brötchen (in Milch eingeweicht) und ebenfalls (nach dem Fleisch) durch den Wolf gedreht
2 Schalotten (gewürfelt und in Olivenöl angedünstet)
eine rote Peperoni(mittelscharf nach Gusto, wer es sehr scharf mag nimmt Chili) fein gewürfelt
Zitronenabrieb von 1/2 Bio-Zitrone
1 EL weißer Sesamsamen
1 EL schwarzer Sesamsamen
1 TL gemahlener Cumin
1 TL gemahlene Koriandersamen
Meersalz
schwarzer Pfeffer gemahlen
frische Petersilie gehackt

kefta

Alles gut vermengen und in 6 Portionen teilen. Zu länglichen Klopsen formen, fest drücken und auf gewässerten Holzstäbchen stecken. In der Pfanne oder unter dem Grill knusprig braun anbraten. Nicht zu lange, damit sie saftig bleiben.

Passt super dazu:

Joghurt-Dip

Folgende Zutaten hab ich verwendet:

1 Becher griechischer Joghurt
1/4 Gemüsegurke (fein geraspelt und das Wasser ausgedrückt)
etwas Zitronensaft
etwas Honig
1 Msp. Ras el Hanout
Salz
Pfeffer
1 Msp. geräucherten Paprika
wer mag kann noch etwas Knoblauch zufügen

Alles vermischen und 1 Stunde ziehen lassen.

1 Hand voll gehackten Babysalat darauf streuen.

kefta

Varianten:  gewürfelte getrocknete Tomate, Avocado, Oliven untermischen.

Heute bei uns Multi-Kulti – mit schwäbischen Schupfnudeln und Bohnensalat. Passt aber natürlich hervorragend und ganz typisch zu Fladenbrot oder alternativ zu z.B. diesem Baguette. – So genau geht das bei uns nicht!!!

Lasst es euch schmecken – und das Gläschen Rotwein nicht vergessen.;-)

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

2376total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.