DIE UNENDLICHE GESCHICHTE … VON DER ENTSTEHUNG MEINER ERSTEN HOCHZEITSTORTE – EINE FORTSETZUNGSGESCHICHTE

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rss

.
.
.

Der Anlass ist ja ein Wunderschöner – meine „kleine“ Tochter wird heiraten!

Aber jetzt kommt’s: Ich soll/darf die Hochzeitstorte backen. *schluck* So wat hab ick ja noch nie gemacht… nicht mal nur die allerkleinste Motivtorte.

Houston – ich glaub – ich hab da ein Problem…

Erst mal das komplette Internet von vorne bis hinten durchforstet… was kommt da jetzt auf mich zu? Und – ich hab nur 10 Wochen Zeit…

heiligs‘ Blechle – des wird eng!

Und da ich relativ schnell wissen wollte, ob ich das mit dieser Fondant-Decke irgendwie hin bekomme, oder ob ich 2 komplett linke Hände hab, was das angeht… hab ich mich kurzer Hand entschlossen gleich am Wochenende (es soll eh Schietwetter geben) einen Testlauf zu machen. Also Freitag nachmittag gestartet.

Die Grundlage war mein Schoko-Bisquit.

Schokobisquit

6 Eier
113 g Zucker
1 Prise Salz
Butter-Vanille-Aroma (optional)
3 EL Mehl
3 EL Kakao
3 EL Speisestärke

schnell gebacken im der kleinen 18er Springform, so reicht es auch noch ein kleines Herz. Es sollen ja schließlich gleich 2 Etagen werden…

Zeitgleich aus Marshmallows eine Portion Fondant in der CC selbst hergestellt.

400-450 g Puderzucker
250 g Marshmallows
2 EL Limettensaft
etwas Palmin

Knethaken und Schüssel mit etwas Palmin einreiben, Marshmallows und Limettensaft in eine Kunststoff-Schüssel geben und 3-4 x für je 30 Sekunden in der Microwelle erwärmen.

Knethaken einsetzen und 250 g Puderzucker unter arbeiten, übrigen Puderzucker nach und nach zufügen.

In Frischhaltefolie luftdicht einwickeln und kühlen.

image

Puh… bis dahin erst mal geschafft. Nun den Boden aufschneiden und Füllen.

Ich hatte Reste von Kirschgrütze und Kirsch-Curd im Kühlschrank – zusammen mit etwas Sahne hab ich das zwischen die Böden gestrichen, zusammen gesetzt und eingewickelt über Nacht gekühlt.

Neugierig wie ich war, hab ich etwas vom Fondant gleich violett eingefärbt und noch ein paar Röschen versucht… Der Fondant war für Röschen aber wohl zu trocken…. ist ja auch keine Blütenpaste. Aber für erste Gehversuche ausreichend.

image

Nicht lachen! – Ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

 

… Fortsetzung folgt hier: DIE UNENDLICHE GESCHICHTE – VON DER ENTSTEHUNG MEINER ERSTEN HOCHZEITSTORTE – EINE FORTSETZUNGSGESCHICHTE – Teil 2

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

737total visits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Verwenden von Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.